Suche

Satiere

Betreten dieser Seite auf eigene Gefahr!

Für Mißverständnisse und Fehlinterpretationen wird keine Haftung übernommen!

Möchten Sie mir einen passenden Artikel zusenden oder eine Anmerkung machen? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

U-Boot-Gemeinde

Das Schiff das Sich Gemeinde nennt fährt durch das Meer der Zeit. Und die Zeiten sind ja bekanntlich nicht so einfach. Vorsichtig beobachten wir unsere Umgebung und den Rest der Welt. Wir achten dabei auf eine sichere Entfernung, denn wir wollen ja nicht auflaufen.

Weiterlesen: U-Boot-Gemeinde

Die 5 Gebote

Ein jüdischer Witz

Kommt Gott zu einem Franzosen und sagt: “Hallo, mein Sohn, willst du fünf Gebote haben?” Darauf der Franzose: “Was steht denn da drin?” Gott: “Zum Beispiel du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib.” Franzose: “Nee, lieber Gott, lass mal stecken.”

Weiterlesen: Die 5 Gebote

Profi-Pfarrer

Denk dran: Die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic dagegen von Profis.

Unser Pfarrer ist ein netter Kerl, aber in der Woche siehst du ihn nicht,

und am Sonntag verstehst du ihn nicht.

Wenn die Gemeinde wächst, dann ist das ein Wirken des Heiligen Geistes.

Wenn nicht, dann ist der Pastor schuld.

Verunsicherung am Arbeitsplatz

Wir kennen zwar nicht die Aufgabe, aber wir bringen das doppelte zustande.

Bei uns kann jeder werden was er will oder nicht.

Wir wissen zwar nicht, was wir wollen, aber wir können nicht überall sein.

Jeder macht was er will - keiner macht was er soll - aber alle machen mit.

Weiterlesen: Verunsicherung am Arbeitsplatz

Wenn unser Pfarrer mal . . .

Wenn der Pfarrer mal zehn Minuten länger predigt, dann hat er die lange Platte aufgelegt.

Ist die Predigt fünf Minuten kürzer, hat er sich nicht angestrengt.

Wenn er bei der Predigt deutlich spricht, dann schreit er.

Wenn er normal spricht, dann versteht man ihn nicht.

Wenn er die Gemeindeglieder besucht, dann schnüffelt er überall herum.

Weiterlesen: Wenn unser Pfarrer mal . . .

Gebet des Pfarrers

Herr, setze dem Überfluss Grenzen / und lasse die Grenzen überflüssig werden.

Lasse die Leute kein falsches Geld machen / und auch das Geld keine falschen Leute.

Nimm den Ehefrauen das letzte Wort / und erinnere die Männer an ihr erstes.

Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit / und der Wahrheit mehr Freunde.

Bessere Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute, / die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.

Gib den Regierenden ein gutes Deutsch / und den Deutschen eine gute Regierung.

Und sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen / - aber nicht sofort.

Amen.

(Pfr. Hermann Kappen, St. Lambert zu Münster, 1882)

Ihr seid der Kaugummi

Ihr seid der Kaugummi auf dem Gehweg dieser Welt.

Die meisten übergehen euch einfach, beachten euch nicht oder trampeln auf euch herum, weil ihr farblos, geschmacklos und wertlos seid. Dafür haltet ihr euch aber zäh, obwohl in euch keine Kraft mehr steckt. Die Welt sehnt sich nach Salz nicht nach ausgelutschtem Kaugummi.